Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V.
Fachbereich Ausbildung

Fragebögen FwLA Stufe Gold

zur theoretischen Prüfung - Fragen der Trupps

 
Feuerwehr: _______________________
 
Start-Nr. ____________

 
Funktion: _________________________

 
Name: ____________________________
Frage
Was bedeutet Inkorporation beim ABC-Einsatz?
  1. Verunreinigung einer Oberfläche durch gefährliche Stoffe
  2. Aufnahme gefährlicher Stoffe in den Körper
  3. Einwirkung von elektromagnetischer Wellenstrahlung auf den Körper eines Lebewesens
Frage
Welche Verschäumungszahl hat Mittelschaum?
  1. VZ 200 – 1000
  2. VZ 20 - 200
  3. VZ 200 - 500
Frage
Wann muss an einer Einsatzstelle Atemschutz eingesetzt werden?
  1. bei jedem Einsatz
  2. immer wenn Atemgifte vorhanden sind
  3. wenn der Einsatz länger als 15 Minuten dauert
Frage
Wie wird der Arm bei einem erkannten Knochenbruch gelagert?
  1. in dem rechten Winkel an den Körper zu legen
  2. in der vorgefundenen Lage ruhig stellen
Frage
Grundsätzlich wird ein Gasbrand nicht gelöscht. Was ist zu beachten, wenn es zur Menschenrettung trotzdem erforderlich ist?
  1. umgehend das Gasversorgungsunternehmen benachrichtigen
  2. Achten, dass keine Rückzündung erfolgt (vorheriges kühlen)
  3. Ex-Messungen durchführen
Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V.
Fachbereich Ausbildung

Fragebögen FwLA Stufe Gold

zur theoretischen Prüfung - Fragen der Trupps

 
Feuerwehr: _______________________
 
Start-Nr. ____________

 
Funktion: _________________________

 
Name: ____________________________
Frage
Wie viele Hebekissen (Power–Bag) dürfen maximal übereinander betrieben werden?
  1. drei
  2. zwei
  3. eins
Frage
Wie ist eine Unfallstelle auf der Autobahn abzusichern?
  1. die Absicherung wird vom ADAC übernommen
  2. Blaulicht und Warnblinkanlage, Verkehrsleitkegel in 200 m Entfernung, Warndreiecke und Verkehrswarnleuten in 600 m und 800 m Entfernung.
  3. Blaulicht und Warnblinkanlage reichen aus
Frage
Auf was ist beim Umfüllen brennbarer Flüssigkeiten zu achten?
  1. Erdung des Einsatzfahrzeuges
  2. Erdung der Gerätschaften und Fahrzeuge die zum Umpumpen verwendet werden
  3. Erdung des Generators
Frage
Welches Löschmittel wird bei einer Düngemittelzersetzung zum Einsatz gebracht?
  1. Schwerschaum
  2. Wasser
  3. Pulver
Frage
Was bedeutet der Begriff Wasserhalbwertszeit?
  1. die Zeit in der die Hälfte der im Löschteich enthaltene Wassermenge für Löschzwecke verbraucht ist.
  2. die Zeit in der die Hälfte der im Schaum enthaltenen Flüssigkeit ausgetreten ist.
  3. kein Begriff für das Feuerwehrwesen
Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V.
Fachbereich Ausbildung

Fragebögen FwLA Stufe Gold

zur theoretischen Prüfung - Fragen der Trupps

 
Feuerwehr: _______________________
 
Start-Nr. ____________

 
Funktion: _________________________

 
Name: ____________________________
Frage
Wie wird ein Funkgespräch nach FwDV 810 abgewickelt?
  1. ohne Formvorschrift
  2. präzise und knapp unter Einhaltung der Höflichkeit
  3. präzise und knapp
Frage
Wann ist ein Kombinationsfilter verbraucht?
  1. wenn der Gassammelbeutel gefüllt ist
  2. wenn der Atemwiderstand steigt und / oder Geschmack oder Reizwirkung bemerkt wird
  3. wenn die Farbringe verblassen
Frage
Welchem Zweck dient die Atemschutzüberwachung?
  1. Sicherstellen, dass immer nur zwei Kräfte unter PA vorgehen
  2. die eingesetzten Kräfte namentlich erfassen, die Einsatzzeiten registrieren und überwachen, die Kommunikation zu den Kräften sicherzustellen, die Rückkehr aus der Einsatzstelle überwachen / einleiten, Reservekräfte bereitstellen
  3. dafür zu sorgen, dass jeder einmal im Jahr unter PA im Einsatz war
Frage
Mit einem Mehrzweckzug (16 KN) soll eine Last von 30 KN bewegt werden. Wie viel lose Rollen sind mindestens einzuscheren?
  1. Zwei
  2. Drei
  3. Eine
Frage
Es werden keine Atemgeräusche und keine Atembewegung festgestellt. Was ist zu tun?
  1. stabile Seitenlage
  2. Kontinuierliche Herz-Druck-Massage und Atemspende
Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V.
Fachbereich Ausbildung

Fragebögen FwLA Stufe Gold

zur theoretischen Prüfung - Fragen der Trupps

 
Feuerwehr: _______________________
 
Start-Nr. ____________

 
Funktion: _________________________

 
Name: ____________________________
Frage
In welcher UVV ist das Tragen von Schnittschutzhosen vorgeschrieben?
  1. Broschüre „Sichere Waldarbeit und Baumpflege" (GUV-I 18556)
  2. UVV Betreiben von Maschinen zur Holz Be- und Verarbeitung (GUV-R 500-2.23)
  3. UVV Allgemeine Vorschriften (GUV-V A1) in Verbindung mit UVV „Forsten" (GUV-VC 51)
Frage
Worauf ist beim Aufstellen von Feuerwehrleitern zu achten?
  1. Standsicherheit, elektrische Freileitungen, Tragfähigkeit
  2. die Leiter muss zuerst einer Kurzprüfung unterzogen werden
  3. mindestens vier Mann müssen die Leiter in Stellung bringen
Frage
Muss der Einsatz der Geräteart immer vom verantwortlichen Führer angeordnet werden?
  1. die Geräteart ist grundsätzlich freigestellt
  2. nicht immer
  3. in jedem Fall
Frage
Was ist die UN-Nummer?
  1. sie bezeichnet die Gefährlichkeit eines Stoffes
  2. sie ist eine internationale Kenn-Nummer des Stoffes
  3. sie bezeichnet eine zusätzliche Gefahr
Frage
Wie lautet der Rettungsgrundsatz bei der verletztengerechten technischen Rettung aus Straßenfahrzeugen?
  1. Personen grundsätzlich sofort aus dem Fahrzeug bringen
  2. sichern, Zugang schaffen, lebensrettende Sofortmaßnahmen einleiten, befreien, Transportfähigkeit herstellen
  3. Türen entfernen und Dach öffnen
Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V.
Fachbereich Ausbildung

Fragebögen FwLA Stufe Gold

zur theoretischen Prüfung - Fragen der Trupps

 
Feuerwehr: _______________________
 
Start-Nr. ____________

 
Funktion: _________________________

 
Name: ____________________________
Frage
Sie müssen einen Verletzten, der einen Schock hat, betreuen. Was tun Sie?
  1. den Verletzten beobachten und still verhalten, Schocklage
  2. dem Verletzten vom Schadensumfang berichten, Schocklage
  3. gut zureden, immer beim Verletzten bleiben, Schocklage
Frage
Wo ist bei einem Brand die Gefahr der Kohlenmonoxid-Bildung besonders groß?
  1. bei Kunststoff-, Keller- und Dachstuhlbränden, in geschlossenen Räumen
  2. bei Einfamilienhäusern, welche noch im Bau befindlich sind
  3. bei vollkommener Verbrennung von organischen Abfällen im Freien
Frage
Was bedeutet die Zahl 83 in der oberen Hälfte einer Warntafel an einem Gefahrgut - LKW?
  1. ätzender oder schwach ätzender, entzündbarer Stoff, Flp. 23 – 61°C
  2. Stoffnummer (Gefahrgutnummer)
  3. giftiger, leicht brennbarer Stoff
Frage
Wann kann von den Bestimmungen der Unfallverhütungsvorschriften abgewichen werden? (GUV-V C 53)
  1. nur bei Einsätzen zur Rettung von Menschenleben im Einzellfall
  2. bei jedem Feuerwehreinsatz
  3. zur Erhaltung von Sachwerten
Frage
Eine Last wird mit zwei Anschlagseilen mit einem Spreizwinkel von 120° angeschlagen. Welche Kräfte wirken in jedem Seil bezogen auf die Zugkraft?
  1. 100 % der Zugkraft
  2. 60 % der Zugkraft
  3. 10 % der Zugkraft
Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V.
Fachbereich Ausbildung

Fragebögen FwLA Stufe Gold

zur theoretischen Prüfung - Fragen der Trupps

 
Feuerwehr: _______________________
 
Start-Nr. ____________

 
Funktion: _________________________

 
Name: ____________________________
Frage
Mit wie viel vol % Kohlendioxid muss ein geschlossener Raum geflutet werden um einen Löscherfolg zu erzielen?
  1. mit ca. 85 %
  2. mit ca. 5 %
  3. mit ca. 30 %
Frage
Bei welchem Sauerstoffgehalt der Luft erlischt die Mehrzahl der Brände?
  1. unter 25 %
  2. unter 5 %
  3. unter 15 %
Frage
Welche der aufgeführten Tätigkeiten gehören zu den lebensrettenden Sofortmaßnahmen?
  1. Wiederbelebung - Atemspende
  2. Absicherung der Unfallstelle
  3. Brüche schienen
Frage
Welche durchschnittliche Einsatzdauer hat ein Pressluftatmer mit 1600 l Luftvorrat?
  1. ca. 20 Min
  2. ca. 1 Std.
  3. ca. 30 - 40 Min.
Frage
Was versteht man unter dem Begriff >untere Explosionsgrenze< ?
  1. die Temperatur, bei der eine Explosion frühestens möglich ist
  2. Konzentration eines brennbaren Stoffes im Gemisch mit Luftsauerstoff, die mindestens erforderlich ist, um das Gemisch zur Explosion bringen zu können
  3. wie hoch der Sauerstoffgehalt der Luft mindestens sein muss, damit eine Explosion möglich ist
Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V.
Fachbereich Ausbildung

Fragebögen FwLA Stufe Gold

zur theoretischen Prüfung - Fragen der Trupps

 
Feuerwehr: _______________________
 
Start-Nr. ____________

 
Funktion: _________________________

 
Name: ____________________________
Frage
Wer ist für die Gerätekontrolle vor dem PA-Einsatz verantwortlich?
  1. der Atemschutzgeräteträger
  2. der Atemschutzüberwacher
  3. der Atemschutzgerätewart
Frage
Wie kann die Splitterverletzung beim Entnehmen von geklebten Scheiben am Fahrzeug minimiert werden?
  1. durch Einsatz des „Glasmasters“
  2. die wenigsten Splitter entstehen beim Einschlagen mit dem Feuerwehrbeil
  3. durch vorheriges Abkleben mit Klebeband oder Folie
Frage
Was ist bei Gefahrstoffeinsätzen hinsichtlich der Geräte und der Schutzkleidung zu beachten?
  1. die Beständigkeitslisten
  2. dass sie im letzten Jahr gewartet wurden
  3. es sind keine besonderen Vorschriften zu beachten
Frage
Wie werden Druckgasbehälter behandelt, die einem Brand ausgesetzt sind?
  1. aus sicherer Deckung gekühlt
  2. Überdruck an der Entnahmevorrichtung ablassen
  3. keine besonderen Maßnahmen erforderlich
Frage
Wann spricht man nach FwDV 1 im Feuerwehrdienst nicht mehr von „Halten“ (eine Sicherung des Feuerwehrangehörigen durch FW-Leine und FW-Haltegurt), sondern von Absturzsicherung?
  1. generell beim Durchführen von Abseilübungen
  2. bei Arbeiten mit oder auf Drehleitern
  3. wenn sich der Anschlagpunkt des Seiles seitlich oder unterhalb des Feuerwehrangehörigen befindet
Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V.
Fachbereich Ausbildung

Fragebögen FwLA Stufe Gold

zur theoretischen Prüfung - Fragen der Trupps

 
Feuerwehr: _______________________
 
Start-Nr. ____________

 
Funktion: _________________________

 
Name: ____________________________
Frage
Wann ist die stabile Seitenlage anzuwenden?
  1. bei Bewusstlosigkeit und Eigenatmung
  2. bei Bewusstlosigkeit und Atemstillstand
Frage
Wie lautet das Hebelgesetz?
  1. Kraft x Weg = Last x Zeit
  2. Kraft x Lastarm = Lastarm x Kraftarm
  3. Kraft x Kraftarm = Last x Lastarm
Frage
Der Angriffstrupp ist über die 4-teilige Steckleiter ins 2. OG eingestiegen. Der Melder (bei der Staffel der Wassertrupp) hat beim Aufsteigen die Leiter gesichert, was tut er dann?
  1. steigt ebenfalls auf, um nach dem Angriffstrupp zu sehen
  2. meldet sich beim Gruppenführer (Einheitsführer) und wartet auf Anweisung
  3. er übernimmt den Verteiler
Frage
Welche Maßnahme kann Brandentstehung und nachträgliche Airbagauslösung am verunfallten Fahrzeug verhindern?
  1. Verwendung von funkenfreiem Werkzeug
  2. Abklemmen der Batterie
  3. Bereitstellen eines PM-Löschers
Frage
Welcher Batteriepol sollte zuerst abgeklemmt werden?
  1. ohne Bedeutung
  2. der Minus-Pol
  3. der Plus-Pol
Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V.
Fachbereich Ausbildung

Fragebögen FwLA Stufe Gold

zur theoretischen Prüfung - Fragen der Trupps

 
Feuerwehr: _______________________
 
Start-Nr. ____________

 
Funktion: _________________________

 
Name: ____________________________
Frage
Sie müssen mit der Motorsäge arbeiten. Welche Schneidetechnik ist am günstigsten?
  1. stechen mit der Schwertspitze.
  2. schneiden mit schiebender Kette (Schwertoberseite).
  3. schneiden mit ziehender Kette (Schwertunterseite)
Frage
Wann ist eine anzuhebende Last zu unterbauen?
  1. nur bei Menschenrettung
  2. Last laufend unterbauen
  3. nur wenn unter der Last gearbeitet wird
Frage
Welchen Zweck haben Unfallverhütungsrichtlinien?
  1. sie haben die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Feuerwehrangehörigen zum Schutzziel
  2. um im Winterhalbjahr einen Unterricht zu gestalten
  3. es sind Richtlinien wie nach einem Unfall die entsprechenden Formulare auszufüllen sind
Frage
An einer Einsatzstelle ist Chlor ausgetreten. Welche Schutzausrüstung müssten Sie als vorgehender Trupp anlegen?
  1. keine besondere Schutzausrüstung
  2. Chemikalienschutzkleidung Form I, Filtergerät
  3. umluftunabhängiges Atemschutzgerät und Chemikalienschutzanzug
Frage
Beim Erreichen der Einsatzstelle haben Sie als PA-Trupp einen Druckverbrauch von 50 bar festgestellt. Bei welcher Manometeranzeige müssten Sie den Rückweg antreten?
  1. bei 50 bar
  2. bei 100 bar
  3. bei 150 bar
Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V.
Fachbereich Ausbildung

Fragebögen FwLA Stufe Gold

zur theoretischen Prüfung - Fragen der Trupps

 
Feuerwehr: _______________________
 
Start-Nr. ____________

 
Funktion: _________________________

 
Name: ____________________________
Frage
Was geschieht, wenn beim Einsatz die Druckmesserleitung am PA durchtrennt wird?
  1. es entweichen ca. 30 Liter Luft pro Minute
  2. der Rückstoß würde den PA-Träger umwerfen
  3. für den Rückweg bleibt noch eine Minute
Frage
Wie ist die Gefahr durch ein „schlagendes“ Strahlrohr zu beseitigen?
  1. die Wasserzufuhr ist sofort zu unterbrechen
  2. der Strahlrohrführer hat das Rohr aufzuheben
  3. der Sicherheitstrupp ist für solche Fälle zuständig
Frage
Was ist beim Einsatz von Feuerlöschern zu beachten?
  1. im Bedarfsfalle mehrere Feuerlöscher zusammen einsetzen
  2. bei Flüssigkeitsbränden den Löschpulverstrahl direkt in die Flüssigkeit richten
  3. mehrere Feuerlöscher nacheinander einsetzen
Frage
Was ergibt ein Vergleich Luft/Dämpfe brennbarer Flüssigkeiten?
  1. Dämpfe sind im allgemeinen leichter als Luft
  2. Dämpfe sind im allgemeinen schwerer als Luft
  3. Das ist von Fall zu Fall verschieden
Frage
Wie wird der Schlauch beim Besteigen einer Leiter getragen? (GUV-V C 53)
  1. das Strahlrohr wird zwischen Sicherheitsgurt und Körper gesteckt
  2. der Schlauch wird über der Schulter getragen
  3. der Schlauch wird am Körper befestigt
Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V.
Fachbereich Ausbildung

Fragebögen FwLA Stufe Gold

zur theoretischen Prüfung - Fragen der Trupps

 
Feuerwehr: _______________________
 
Start-Nr. ____________

 
Funktion: _________________________

 
Name: ____________________________
Frage
Welche Bedingungen sind für eine Verbrennung erforderlich?
  1. brennbarer Stoff, Sauerstoff, stoffspezifische Zündtemperatur, richtiges Mengenverhältnis
  2. Wärme, brennbarer Stoff, richtige Außentemperatur, Flamme
  3. Sauerstoff, richtiges Mengenverhältnis, brennbarer Stoff
Frage
Darf der Angriffstrupp unter PA im Brandeinsatz auf den Feuerwehrhaltegurt und die Feuerwehrleine verzichten?
  1. Nein
  2. ja, wenn die Feuerwehr nur über wenig Gurte verfügt und diese fahrzeuggebunden sind
  3. ja, da eine Sicherung des Angriffstrupp über die vorgenommene Schlauchleitung ausreichend ist.
Frage
Wodurch sind Airbag und Rückhaltesysteme an Fahrzeugen gekennzeichnet?
  1. die Kennzeichnung ist immer auf der Windschutzscheibe
  2. am achteckigen Stempel auf dem vorderen Nummernschild
  3. durch die Bezeichnung RS, SRS oder Airbag an verschiedenen Stellen des Fahrzeuges
Frage
Eine Atemkontrolle bei einer bewusstlosen Person wird durchgeführt?
  1. durch Auflegen der Hand auf den Brustkorb
  2. nach Fremdkörpern im Mund schauen (gegebenenfalls entfernen), Kopf überstrecken, Hören über Mund und Nase, Fühlen des Atemzuges mit der Wange
Frage
Was muss mit den Flaschenventilen der Pressluftatmer-Flaschen nach dem Einsatz geschehen?
  1. sie müssen geschlossen werden
  2. sie müssen geöffnet bleiben
  3. sie können geöffnet oder geschlossen sein
Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V.
Fachbereich Ausbildung

Fragebögen FwLA Stufe Gold

zur theoretischen Prüfung - Fragen der Trupps

 
Feuerwehr: _______________________
 
Start-Nr. ____________

 
Funktion: _________________________

 
Name: ____________________________
Frage
Darf man bei bedrohlichen Blutungen einen Druckverband anlegen?
  1. Ja
  2. Nein
Frage
Zur Menschenrettung im Bereich einer Bundesbahn Fahrleitung ist ein Mindestsicherheitsabstand von wie viel Metern einzuhalten?
  1. 1,5 m
  2. 3,0 m
  3. 0,5 m
Frage
Sie müssen eine Einsatzstelle an einer verkehrsreichen Straße absichern. Was ist zu beachten?
  1. nichts besonderes
  2. bei Stau die Autofahrer zum zügigen Weiterfahren bewegen
  3. immer Warnkleidung tragen
Frage
Wo ist eine Person mit offensichtlichem Schock zu betreuen?
  1. außerhalb des direkten Einsatzgeschehens
  2. direkt an der Einsatzstelle
  3. am Verteiler
Frage
Welche besonderen Eigenschaften haben Laugen?
  1. sie können glitschig (Rutschgefahr) und stark ätzend sein
  2. Flammpunkt über 50 °C, mit Wasser mischbar
  3. sie sind nicht brennbar und ungefährlich
Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V.
Fachbereich Ausbildung

Fragebögen FwLA Stufe Gold

zur theoretischen Prüfung - Fragen der Trupps

 
Feuerwehr: _______________________
 
Start-Nr. ____________

 
Funktion: _________________________

 
Name: ____________________________
Frage
Verletzte liegen auf der Fahrbahn unmittelbar neben dem brennenden Fahrzeug. Darf ich den Verletzten fortschleifen?
  1. Ja
  2. Nein
Frage
Wie lässt sich die Rettung aus Fahrzeugen für den Verletzten am optimalsten durchführen?
  1. durch ständige, enge Absprache des Einsatzleiters mit dem Notarzt, bzw. Rettungsdienst
  2. durch den gleichzeitigen Einsatz von vier Trupps am Fahrzeug
  3. durch Einsatz möglichst vieler technischer Geräte
Frage
Wie wird eine Person mit einem Volumenmangelschock gelagert?
  1. die Person auf den Rücken legen, die Beine hoch lagern
  2. die Person auf den Rücken legen, den Kopf hochhalten
Frage
Welche Gefahren entstehen bei der Zersetzung von PVC?
  1. gefährliche Blausäure und heiße Tropfen
  2. Salzsäuredämpfe und heißes Abtropfen
  3. keine, weil die Zersetzung von PVC harmlos ist
Frage
Was ist mit schadhaften Ausrüstungsgegenständen zu tun?
  1. sie sind der Benutzung zu entziehen
  2. vorsichtig damit umgehen damit der Schaden nicht größer wird
  3. Meldung an den Wehrleiter zwecks Neubeschaffung